Nachrichten

Sonstige Nachrichten - Montag, den 9 Dezember 2019

Einrichtung eines externen Lehrstuhls, Kooperation mit dem Aladár Petz Lehrkrankenhaus

Der Senat hat an seiner Sitzung am 28. November die Einrichtungspläne der externen Lehrstühle an unserer Fakultät, bzw. er hat die Kooperationsvereinbarung mit dem Aladár Petz Lehrkrankenhaus angenommen.

In der Begründung für die Einrichtung der externen kardiologischen und chirurgischen Lehrstühle steht die durch die Erhöhung der Zahl der ungarischen und ausländischen Studierenden der Fachrichtung Humanmedizin für die Ausbildung am Krankenbett entstandene Herausforderung, derer Qualität durch die Bildungskapazitäten der klinischen Dozenten und die Zahl der für die Untersuchungen zur Verfügung stehenden Patienten bestimmt wird. Die exzellenten Dozenten und Lehrkrankenhäuser unserer Fakultät leisten in der Ausbildung eine große Hilfe, vor allem in den neben dem Krankenbett ausgeübten Fachpraktika, bzw. in der Facharztausbildung.

Die Einrichtung des kardiologischen externen Lehrstuhls im Aladár Petz Lehrkrankenhaus geschah auf Vorschlag des Vorsitzenden der Ersten Klinik für Innere Medizin als Patentenversorgereinheit des Klinischen Zentrums. 

Das Lehrkrankenhaus ist für die Leistung der Lehrstuhlanforderungen bzgl. der Ausbildung in einem externen Lehrstuhl, bzw. bzgl. der graduellen, postgraduellen, Bildungs- und Forschungsarbeit der Mitarbeit: d.h. für die Unterstützung des Erwerbs eines wissenschaftlichen Grades an UPMF, für regelmäßige Kontaktpflege, und für die Meldung eventueller den Lehrstuhl betreffenden Personalveränderungen verantwortlich.   

Unsere Fakultät sichert den Mitarbeitern des Lehrstuhls die für den Erwerb des wissenschaftlichen Grades erforderliche wissenschaftliche, berufliche und Publikationsunterstützung, die periodischen Dozentenbesprechungen, die Möglichkeiten für die Teilnahme der Dozenten an den theoretischen und praktischen Unterrichtsstunden an der UPMF mit Anwendung des Stundensatzes der UPMF Dozenten, und die Bevorzugung der Ärzte des Lehrstuhls bei der Einteilung in der Facharztausbildung. Die graduelle Ausbildung läuft unter der Leitung des Lehrbeauftragten, anhand des Kurrikulums der Fakultät, mit der Erweiterung des Qualitätssicherungs- und Leistungsbewertungssystems der Universität auf den Lehrstuhl.

Der Leiter des werdenden kardiologischen Lehrstuhls ist Prof. Dr. Csaba András Dézsi, abteilungsleitender Chefarzt, Internist, Kardiologe, Facharzt für Berufsmedizin.

Die Einrichtung des chirurgischen externen Lehrstuhls im Aladár Petz Lehrkrankenhaus geschah auf Vorschlag des Vorsitzenden der Klinik für Chirurgie des Klinischen Zentrums

Das Lehrkrankenhaus ist für die Leistung der Lehrstuhlanforderungen bzgl. der Ausbildung in einem externen Lehrstuhl, bzw. bzgl. der graduellen, postgraduellen, Bildungs- und Forschungsarbeit der Mitarbeit: d.h. für die Unterstützung des Erwerbs eines wissenschaftlichen Grades an UPMF, für regelmäßige Kontaktpflege, und für die Meldung eventueller den Lehrstuhl betreffenden Personalveränderungen verantwortlich.  

Der Leiter des werdenden chirurgischen Lehrstuhls ist Prof. Dr. Attila Oláh, Arztdirektor, abteilungsleitender Chefarzt, Doktor der Ungarischen Wissenschaftsakademie, Facharzt für Chirurgie.

Nachrichtenarchiv